Stellen Sie sich vor Sie bekommen von einem lieben Menschen einen wunderschönen Blumenstrauss, Sie werden sich umgehend in irgendeiner Weise persönlich bedanken wollen. Sie rufen an, Sie sehen die Person, oder Sie schreiben vielleicht einen Brief.

Für eine Organspende, ein Geschenk von unschätzbarem Wert, kann man sich nicht persönlich bedanken. Viele Organempfänger verspüren dessen ungeachtet, den starken Wunsch sich bei dem unbekannten Verstorbenen und seinen Angehörigen zu bedanken.  Habdank.ch möchte diesem Dank eine Plattform bieten.

Ein anonymer Dankesbrief – eine Möglichkeit, zu der wir Sie ermuntern möchten. 

Das Schweizer Transplantationsgesetz legt fest, dass Spender und Empfänger anonym bleiben müssen. Dennoch ist es möglich einen Dankesbrief zu verfassen. Dieser Brief darf keine personenbezogenen Daten enthalten, die eine Identifikation ermöglichen könnten.  >> Bedanken

Selten liegen Unglück und Glück, Freude und Trauer so nah beieinander wie bei der Organspende. Familien, die in einer Situation tiefster Trauer durch den Verlust eines Angehörigen,  bereit waren der Organspende zuzustimmen, finden vielleicht etwas Trost zu lesen, dass sie mit Ihrer Entscheidung zu Glück und Überleben anderer Menschen beigetragen haben. 

Auch die Gedanken derjenigen die einen Menschen verloren haben, können hier einen Platz finden und ihre Erfahrungen  teilen. >> Erinnerung

Vielleicht helfen Ihnen die Beiträge auf dieser Seite dabei, sich für die Organspende zu entscheiden. Organspendekarte bestellen Spenderausweis

Gedanken von Bruder Klaus  >> Zum Gedicht

Stimmen von Empfängern

01-12-15 21:44
Fragmente aus Zwiegesprächen mit meinem/r... Weiterlesen

>> Weiter zu "In Dankbarkeit"

Stimmen von Spenderfamilien

02-12-15 11:19
Wir haben unsere Mutter nach einem tragischen... Weiterlesen

>> Weiter zu "In Erinnerung"